12.000 Fans feiern Rea Garvey am Kölner Tanzbrunnen

12.000 Fans feiern Rea Garvey am Kölner Tanzbrunnen

Mit seinem dritten Album „Prisma“ im Gepäck, das am 2. Oktober 2015 veröffentlicht wurde und direkt auf Platz 2 der deutschen Albumcharts einstieg, wird der irische Sänger und Gitarrist  Raymond Michael „Rea“ Garvey in diesem Sommer für zwei Open-Air-Shows im Rahmen seiner „Get Loud“-Open Air Tour 2016  auch in Köln und Dortmund vorbeikommen.

Rea Garvey wuchs in Irland auf und zog 1998 nach Berlin, wo er relativ zeitnah zusammen mit  Mike Gommeringer, Sebastian Padotzke, Uwe Bossert und Philipp Rauenbusch die Band“Reamonn” gründete, in der er bis zur Auflösung 2010 aktiv war.  Im September 2011 erschien Garveys erstes Soloalbum “Can’t Stand the Silence”, das er zusammen mit Andy Chatterley produzierte.

Weitere Bekanntheit erlangte der Ire durch seine Teilnahme als Coach bei insgesamt vier Staffeln der Castingshow “The Voice of Germany” (2011-2015) und als Jurymitglied in der Show “Unser Star für Oslo” (2010) mit Stefan Raab.

Außerdem ist er als Songwriter tätig, unter anderem für Nu Pagadi, Elli und In Extremo und er steuerte zu den Soundtracks der Kinofilme “Barfuss” und “Keinohrhasen” einige Songs bei. Auch durch seine Zusammenarbeit mit Künstlern wie Nelly Furtado, Paul van Dyk, Mary J. Blige und ATB konnte er sich weiter musikalisch etablieren.

>> Am Samstagabend gab Rea Garvey ihm Rahmen seiner aktuellen „Get Loud“-Open-Air-Tour sein wohl größtes Konzert für diesen Sommer.

12.000 Fans waren zum ausverkauften Tanzbrunnen gekommen und der 43-jährige Ire war voll lobender Worte, auch für die Stadt. Den ganzen Sommer über hatte er im Regen gespielt, erzählte er und in Köln durfte er endlich mit der untergehenden Abendsonne und seinen Gästen um die Wette strahlen. „Köln ist die Sonne des Westens” waren seine Worte und die Stimmung war von Anfang an auf beiden Seiten großartig. Auch im Verlaufe des weiteren Abends erzählte er immer wieder zwischen seinen Songs kleine Anekdoten aus seinem Leben und seiner Verbindung zu Köln, das alles in einem wunderbaren Deutsch mit irischem Akzent und entschuldigte sich auch noch mal bei seinen Fans für den verzögerten Beginn des Konzerts aufgrund der erhöhten Sicherheitskontrollen am Einlass, aber sicher ist eben sicher.

Hier sind die Fotos von Rea Garvey und einem gelungenen Konzertabend mit einem Mix aus alten und neuen Songs, zwei Zugaben, viel Sonne und einer Menge guter Laune.

www.prime-entertainment.de

www.fourartists.com

Am 09. September wird Rea Garvey im Westfalenpark in Dortmund noch einmal auf der Bühne stehen!

28844914825_78509bb9af_b

Quelle: 12.000 Fans feiern Rea Garvey am Kölner Tanzbrunnen | Ruhrbarone