a-ha feiern in Köln und Oberhausen ihr neues Album zur Wiedervereinigung

a-ha feiern in Köln und Oberhausen ihr neues Album zur Wiedervereinigung

 

In KulturRuhrgebietUmland | Am 19. Februar 2016 | Von Sabine Michalak 

 

PHOTO CREDIT
Universal Music

a-ha – meine Jugend, mein erstes Musikvideo, mein erster Song.

Take On Me – der Song, der a-ha im Sommer 1985 zu ihrem großen Durchbruch verhalf.

Die Norwerger Pål Waaktaar-Savoy und Magne Furuholmen gründeten a-ha im Jahre 1982, später schloss sich noch der dritte im Bunde an, Sänger Morten Harket.

Drei Jahre später rockten sie gemeinsam mit ihrem Debütalbum Hunting High and Loweine ganze Generation.

25 Jahre später gaben sie dann das Ende der Band bekannt. Das letzte Konzert fand in Oslo am 4. Dezember 2010 in der Oslo Spektrum-Arena statt.

Auch wenn sie in den weiteren fünf Jahren nicht ganz untätig waren, verkündeten die Norweger am 24. März 2015  auf einer Pressekonferenz in der norwegischen Botschaft in Berlin, dass sie planen, am 4. September 2015 ein neues Album mit dem Titel Cast in Steel zu veröffentlichen und auf einer anschließenden Tour mit ihren Fans gemeinsam ihre Wiedervereinigung zum 30-jährigen Jubiläum zu feiern.

Gesagt – Getan.

Das neue Album „Cast In Steel“ ist das zehnte Studio-Album der Band, erschien wie geplant und ihre gleichnamige Tour werden a-ha in diesem Jahr fortsetzen.

Wer sich also ein wunderbares Jubiläumskonzert des Norweger Trios nicht entgehen lassen möchte, am 20.04. werden a-ha in der König-Pilsener Arena in Oberhausen und am 26.04.in der Lanxess Arena in Köln zu Gast sein.

Karten für die jeweiligen Konzerte gibt es online bei Eventim.

Weitere Informationen gibt es unter www.concerteam.de und unter www.prknet.de.

a-ha Pressebild 2015 - CMS Source

Quelle: a-ha feiern in Köln und Oberhausen ihr neues Album zur Wiedervereinigung | Ruhrbarone