Alle Jahre wieder – Erdmöbel spielen ihren feinsten Indie-Pop zur Weihnachtszeit

Alle Jahre wieder – Erdmöbel spielen ihren feinsten Indie-Pop zur Weihnachtszeit

Fotocredit Ekki Maas / Beitragsbild

Es ist schon schöne Tradition. Erdmöbel und Weihnachten, das gehört zusammen wie Topf und Deckel !

Zum alljährlichen Weihnachtsfest haben auch 2016 die Erdmöbel wieder eine wirkliche Alternative zum ewig gleichen Christmas-Gedudel parat.

Mit ihrem Weihnachtsalbum Geschenk +3 (Jippie! Industrie / VÖ:27.11.2015) hauchen sie  einer Sammlung von Liedern, die in unseren Räumen in der Vorweihnachtszeit kaum wegzudenken ist, neues Leben ein und schaffen es, durch ein erfrischendes Maß an Ironie und Kritik, die musikalische Weihnachtszeit mal wieder erträglicher zu machen und dabei das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren.

Ein ganz besonderer „Weihnachtssong“ darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Im Gegensatz zu den zwei Liedern der beiden vergangenen Jahren, Ding, Ding, Dong (Jesus weint schon) und Goldener Stern, kommt das neue Werk Nonstop Christmas,in “Memorandum an James Last”, zwar in typischer Erdmöbel-Eigenart daher, ist aber um einiges friedlicher. Und es kommt noch besser. Mit Melodica und Aufs Christkindgibt es noch zwei Weihnachtstracks mit obendrauf.

 

Erdmöbel gibt es bereits seit 20 Jahren. Hervorgegangen ist das Kult-Quartett um den Sänger und Songwriter Markus Berges aus dem Duo The Coffins (mit Christian Wübben), das englischsprachige Popmusik spielte.

Unter ihrem neuen Bandnamen Erdmöbel besannen sich die beiden, zusammen mit Ekki Mas und Wolfgang Proppe, in federleichten Indie-Pop-Songs auf ihre Muttersprache zurück.

Bislang brachten Erdmöbel eine stolze Anzahl an Studioalben heraus, darunter das Konzeptalbum No. 1 Hits (2007), auf dem die Gruppe internationale Charthits, unter anderem von Kurt Cobain, Kylie Minogue, Bee Gees, Vengaboys und Robbie Williams, in deutscher Sprache neu interpretiert.

Mit den Jahren ist es bei Erdmöbel zur schönen Tradition geworden, zu Weihnachten ein sogenanntes Jahresendlied zu veröffentlichen. Das bekannteste dürfte Weihnachten (2006) sein, die deutsche Version von Whams „Last Christmas“.

Die Termine für dieses Jahr ganz hier in unserer Nähe :

Mi 14.12.2016 Düsseldorf Savoy Theater

Fr 16.12.2016 Dortmund Domicil

Sa 17.12.2016 Aachen Musikbunker

Mo 19.12.2016 Köln Kulturkirche

Di 20.12.2016 Köln Kulturkirche

Tickets gibt es hier !

Veranstalter : www.meistersingerkonzerte.de

xmas2015_a

Fotocredit : Matthias Sandmann