Babymetal bringen J-Pop und Death-Metal nach Köln

Babymetal bringen J-Pop und Death-Metal nach Köln

Pressefoto Veranstalter

Fans von Animes, J-Culture und kuriosen Ideen dürften Babymetal schon längst bekannt sein.

Vor etwa zwei Jahren sorgten die Japanerinnen Suzuka Nakamoto alias Su-Metal, Yui Mizuno alias YuiMetal und Moa Kikuchi alias MoaMetal mit ihrem Debütalbum weltweit für viel Wirbel. Am 1. April 2016 ist nun ihr Nachfolge-Album „Metal Resistance“ erschienen und erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit.

Das Trio mit dem charakteristischen Manga-Style läßt sich mit ihren Songs irgendwo zwischen J-Pop, Heavy Metal, Pop,und Death Metal einordnen. Ein Konzept von drei jungen Schulmädchen in süßen Kostümen, die zu harten und lauten Metal-Sounds, die von professionellen Berufsmusikern (Kami Band genannt) gespielt werden, eine schrille Bühnenperformance hinlegen, das zweifelsohne funktioniert. Zuerst nur in Japan, jetzt auch weltweit.

Thrashige Riffgewitter, gepaart mit piepsigen Stimmen zu Death-Metal-Sounds, gepickt mit Elektroelementen und Tanz-Choreografien in einem  enormen Tempo, sind das Markenzeichen der Band, die im Juni diesen Jahres im Rahmen ihrer Welttournee auch für zwei Konzerte nach Deutschland kommen werden.

Gegründet wurde das Projekt „Babymetal“ im Jahr 2010 als Subgruppe von „Sakura Gakuin“. Diese wiederum ist eine gecastete J-Pop-Gruppe mit wechselnder Besetzung. Das Konzept sieht vor, dass die Mitglieder die Gruppe mit ihrem Abschluss an der Mittelschule die Band verlassen müssen, um für Jüngere Platz zu machen. 2013 machte „Su-Metal“ ihren Abschluss und musste sich damit auch von „Sakura Gakuin“ verabschieden. Daraufhin wurde entschieden, mit „Babymetal“ die ausgeschiedenen Mitglieder in einem eigenständigen Musikprojekt weiterzuführen.

Am 26. Februar 2014 erschien das erste Album “Babymetal” der nun eigenständigen Band. Es erreichte Platz 4 der wöchentlichen Oricon-Charts und zwischenzeitlich u.a. Platz 1 in den Metal- und Rockcharts von iTunes in den USA.

In der zweiten Hälfte des Jahres 2014 gaben Babymetal in Europa, USA und Kanada Solokonzerte und traten auf Festivals auf. Zudem waren sie fünfmal Supportact auf der Welttournee von Lady Gaga.

Mit ihrem brandneuen Werk  „Metal Resistance“ werden sie am 7. Juni in der Live Music Hall in Köln auf der Bühne stehen. Karten gibt es online bei Eventim.

www.another-dimension.net

www.x-why-z.eu

BABYMETAL_2016_1_credit tba

Quelle: Babymetal bringen J-Pop und Death-Metal nach Köln | Ruhrbarone