ChorWerk Ruhr | CWR 73 | Öffentliche GP | Christuskirche Bochum

ChorWerk Ruhr | CWR 73 | Öffentliche GP | Christuskirche Bochum

ChorWerk Ruhr | CWR 73 | Öffentliche GPJULI 4 @ 20:00

Chor­Werk Ruhr by Pedro Malinowski

Öffent­li­che Gene­ral­probe, Ein­tritt frei

In der musi­ka­li­schen Umset­zung von Hans Chris­tian Ander­sens Mär­chen „Die Nach­ti­gall“, die der 1957 gebo­rene let­ti­sche Kom­po­nist Ugis Prau­lins 2010 geschaf­fen hat, beglei­tet die Blockflöten-Nachtigall die Hörer expres­siv durchs Gesche­hen, und ein Gesang­sen­sem­ble aus 20 Solo­stim­men zitiert dazu aus Ander­sens berühm­tem Mär­chen über jenen chi­ne­si­schen Kai­ser, der den mun­te­ren Vogel gegen eine leb­lose Spiel­uhr ein­tauschte und sich, als ein in blei­che Todes­starre Ver­fal­le­ner, gerade noch recht­zei­tig an sei­nen klei­nen Freund erinnert.Aus der Erstar­rung befreite das vir­tuose Spiel u. a. von Block­flö­ten vor lan­ger Zeit schon ein­mal die Musik als sol­che: Als die Renais­sance­zeit sich dem Ende zuneigte, woll­ten gestrenge Musik­theo­re­ti­ker ver­hin­dern, dass das enge theo­re­ti­sche Regel­werk der poly­pho­nen Satz­tech­nik vom fri­schen Wind einer neu­ar­ti­gen expres­si­ven Unmit­tel­bar­keit durch­bla­sen würde. Dimi­nu­tio­nen – also vir­tuose Bear­bei­tun­gen ein­zel­ner Stim­men aus bereits kom­po­nier­ten Musik­stü­cken – ver­hal­fen der unge­zü­gel­ten Spiel­freude zum Durch­bruch, wie Ric­cardo Rognio­nos 1550–1620 Varia­tio­nen über Cipriano de Rores Madri­gal „Ancor che col par­tire“ und Diego Ortiz‘ 1510–1570 Fan­ta­sien über Jos­quins Madri­gal „Mille regretz“ beweisen.Dass die Block­flöte bis heute nichts von ihrer Fas­zi­na­ti­ons­kraft ver­lo­ren hat, wis­sen neben Uģis Prau­liņš auch Helga Pogatschar geb. 1966 und Moritz Eggert geb. 1965, die das Instru­ment mit einem Zuspiel­band Pogatschar und mit einem Chor Eggert auf die Bühne schi­cken. Eggerts neues Werk ein Kom­po­si­ti­ons­auf­trag von Chor­Werk Ruhr mit dem Titel „Nacht. Tick. All.“ ver­wen­det dabei aus­schließ­lich das Wort „Nach­ti­gall“ in 20 ver­schie­de­nen Spra­chen und erklingt dabei zum ers­ten Mal – aktu­el­ler geht’s nicht! Block­flöte | Ste­fan Tem­minghChor­Werk Ruhr | 28er Beset­zungMusi­ka­li­sche Lei­tung | Flo­rian Helgath » ÖFFENTLICHE GENERAL-PROBE

Ein­tritt frei.

viaChorWerk Ruhr | CWR 73 | Öffentliche GP | Christuskirche Bochum.