Das Konzert von Saltatio Mortis im RuhrCongress Bochum | Ruhrbarone

Das Konzert von Saltatio Mortis im RuhrCongress Bochum | Ruhrbarone

Das Konzert von Saltatio Mortis im RuhrCongress Bochum

In Ruhrgebiet, Kultur, Bochum | Am 5. Dezember 2015 | Von Sabine Michalak | 

Mit Nachtgeschrei und Saltatio Mortis hatten sich am Samtagabend im Bochumer RuhrCongress gleich zwei Bands der Mittelalterrockszene angekündigt.

Beide Formationen brachten im August diesen Jahres ihre aktuellen Alben ( Zirkus Zeitgeist und Staub und Schatten ) auf den Markt, so dass man auf viel neues Material gespannt sein durfte.

Um kurz nach neun sind Saltatio Mortis am Zug und geben, nach fordernden „SaMo“-Rufen aus dem Publikum, die Manege frei für ihren Zirkus Zeitgeist.

Die Outfits sind getreu dem Motto nachempfunden, und Sänger Alea der Bescheidene entfacht mit ausgelassener Energie und Spiellust schon nach dem ersten Song bei seinem Publikum einen Flächenbrand, der bald nicht mehr zu stoppen war.

„Wer tanzt, stirbt nicht“ lautet die Devise der Mittelalterrocker und bei wirklich keinem einzigen Titel blieben die Arme unten, es wurde geklatscht, ein Meer aus Händen gebildet und ununterbrochen mitgesungen und  getanzt.

Es war für Saltatio Mortis übrigens  im diesen Jahr das letzte Konzert ihrer Zirkus Zeitgeist 2015 Tour, Ende März 2016 geht es weiter und bis dahin gibt es am 19.12.2015 noch einmal die Gelegenheit die Band auf dem “Phantastischen Mittelalterlichen Lichter Weihnachtsmarkt” im Dortmunder  Fredenbaumpark in einer Akustik Show noch einmal live zu erleben.

www.matrix-bochum.de

www.extratours-konzertbuero.de

via Das Konzert von Saltatio Mortis im RuhrCongress Bochum | Ruhrbarone.