Ich war hier – Miss Platnum live in Köln | Ruhrbarone

Ich war hier – Miss Platnum live in Köln | Ruhrbarone

Ich war hier – Miss Platnum live in Köln

In Kultur, Umland | Am 8. Dezember 2015 | Von Sabine Michalak | 

Miss Platnum rockt normalerweise mit Künstlern wie Peter Fox, Marteria, Fanta 4 oder Seeed, sie prägte Erfolge wie Haus am See, Marteria Girl und Kids.

Gestern Abend gab es die Wahlberlinerin und gebürtige Rumänin aber mal ganz lauschig und intim im Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln.

In der Hip-Hop-Szene hat Ruth Maria Renner sich längst einen Namen gemacht. Spätestens mit dem Hit Lila Wolken (2012), den sie zusammen mit dem Rapper Marteria und Yasha gesungen hat, ist sie deutschlandweit bekannt geworden.

Eine Frau, die einfach alles hat. Talent, einen unglaublichen Enthusiasmus und geniale Songwriter-Qualitäten. Und genau aus dieser Kombination entsteht ihr unverkennbarer Miss Platnum-Sound. Ob Hip-Hop, Soul, R’nB  oder Dancehall – mit diesem bunten Mix verblüffte sie bereits mit ihren ersten drei englischsprachigen Alben und schaffte es dann mit Glück und Benzin (2014) ihren Sound auch mit deutschen Texten umzusetzen.

In diesem Jahr führt sie mit Ich war hier dann diese erfolgreiche Reise fort. Ein weiteres Album, mit dem die Berliner Musikerin noch einmal mehr als Vorbild für viele Frauen agiert, weil sie so ist wie sie ist. Keine Feministin, aber inspirierend, bunt und schrill, und sie feiert sich selbstverdient selbst. MDCHN  – Mädchen sind eben die besseren Jungs und das wurde gestern Abend auf beiden Seiten mit Begeisterung gesungen und gefeiert, einschließlich der männlichen Fraktion im Publikum

www.prime-entertainment.de

via Ich war hier – Miss Platnum live in Köln | Ruhrbarone.