Jasmin Tabatabai & David Klein Quartett im Konzerthaus Dortmund | Ruhrbarone

Jasmin Tabatabai & David Klein Quartett im Konzerthaus Dortmund | Ruhrbarone

Jasmin Tabatabai & David Klein Quartett im Konzerthaus Dortmund

In Dortmund, Kultur | Am 2. Mai 2015 | Von Sabine Michalak | 

eine_frau_cd_cover

Jasmin Tabatabai, 1967 in Teheran geboren, verließ zusammen mit ihren Eltern 1979 den Iran und begann nach dem Abitur 1986 an der Hochschule für Musik und Kunst in Stuttgart Musik und Schauspiel zu studieren. Beide Künste waren ihr immer eine Herzensangelegenheit und seit Beginn der 90er Jahr ist Jasmin Tabatabai “zweigleisig” tätig: einmal als Schauspielerin und zum anderen als Musikerin.

Ihren ersten kommerziellen Erfolg – und auch den Durchbruch ihrer Karriere – hat Jasmin Tabatabai im Jahr 1997 mit Katja von Garniers Musik-Road-Movie “bandits“.

Sie komponiert fast den gesamten Soundtrack zu diesem Film und erhält 1997 für ihr Werk eine Goldene Schallplatte.

Im Februar 2002 veröffentlicht Jasmin Tabatabai ihr seit langem erwartetes Debüt-Album “Only Love“. Es folgen zahlreiche ausverkaufte Konzerte in Deutschland und Österreich.

Seit April 2012 ist Jasmin Tabatabai als Kriminalkommissarin in der ZDF-Krimiserie “Die letzte Spur”.  Bei der von ihr dargestellten “Mina Amiri” handelt es sich um die erste iranisch-stämmige Kriminalkommissarin im deutschen Fernsehen.

Im September 2011 veröffentlichte Jasmin Tabatabais ein neues und immer noch ihr aktuellstes Album “Eine Frau”, ein Liederalbum komplett in deutscher Sprache.  Für dieses Album wurde sie im Juni 2012 als “beste nationale Sängerin”mit dem Echo Jazz Award ausgezeichnet ausgezeichnet.

Am 9.5.2015 wird sie zusammen mit David Klein und seinem Quartett Olaf Polziehn, Ingmar Heller und Peter Gall im Konzerthaus in Dortmund ab 20 Uhr ihr Album “Eine Frau” präsentieren und deutschsprachige Klassiker in einer neuen Bearbeitungen auf die Bühne bringen.

Karten für diesen Abend sind im Konzerthaus-Ticket-Shop erhältlich.

via Jasmin Tabatabai & David Klein Quartett im Konzerthaus Dortmund | Ruhrbarone.