Juicy Beats Festival am 24. und 25. Juli im Dortmunder Westfalenpark

Juicy Beats Festival am 24. und 25. Juli im Dortmunder Westfalenpark

JuicyBeats20-(c)H&H_Photographics

20 Jahre Juicy Beats Festival

Fulminantes Jubiläums-Line-Up und Rekordansturm auf Tickets

Top-Acts: Fettes Brot, Fritz Kalkbrenner, Trailerpark, LaBrassBanda, Mighty Oaks, SDP, 257ers, Erlend Øye, Alle Farben, Weekend, Akua Naru, Susanne Blech, Chakuza, Kid Simius Live!, Tube & Berger, Walshy Fire (Major Lazer), Olson, Antilopen Gang, WhoMadeWho, Dear Reader, Larse, Symbiz, Swiss + die Andern, Konstantin Sibold, Manuel Tur, Ante Perry, Rhonda, Coely, Acollective, Deine Freunde, Lovebirds, Asbjørn u.v.a.


 

Dortmund, 02.06.2015. Pressekonferenz

Das Line-Up für das 20. Juicy Beats Festival am Freitag 24.07. und Samstag 25.07. im Dortmunder Westfalenpark ist komplett. Heute stellten die Veranstalter des größten Festivals für alternative Popmusik in NRW das fulminante Programm für die zweitägige Jubiläums-Ausgabe vor. Top-Acts sind Fettes Brot, Fritz Kalkbrenner, Trailerpark, LaBrassBanda, Mighty Oaks, SDP, 257ers, Erlend Øye, Alle Farben, Weekend, Akua Naru, Susanne Blech, Chakuza, Kid Simius, Tube & Berger, Olson, Antilopen Gang, WhoMadeWho und Walshy Fire (Major Lazer). Insgesamt reisen über 170 Bands und DJs aus der ganzen Welt an, um den gesamten Park auf über 20 Bühnen und Floors in Festival-Fieber zu versetzen. Nachdem das Festival im Vorjahr erstmalig ausverkauft war, verzeichnen die Veranstalter erneut einen Rekordansturm auf die Tickets. Zum Jubiläums-Spektakel werden bis zu 45.000 Gäste erwartet. Erstmalig wird für die Festivalbesucher auch ein eigener Campingplatz eingerichtet.

Hochkarätiges Live- und DJ-Programm am Festival-Freitag

Ein hochkarätiges Live- und DJ-Programm verspricht der Festival-Freitag: Von 15 bis 22 Uhr werden auf und oberhalb der Festwiese zwei große Open-Air-Bühnen und drei Dance-Floors bespielt. Mit Fettes Brot als Headliner bestreitet eine der erfolgreichsten deutschen Hip-Hop-Bands ihre exklusive NRW-Show in diesem Festivalsommer. Für die Shows der Ausnahme-Rapper SDP und Weekend arbeitet das Festival erneut mit der Erfolgsschmiede Chimperator (Cro) zusammen. Top-Act auf der neuen Electronic-DJ-Bühne ist der Berliner Star-DJ Alle Farben. Mit der Sängerin Coely wurde zudem einer der gefragtesten Live-Acts der Benelux-Region verpflichtet. „Musikalische Früherziehung“ betreibt das Projekt Deine Freunde um den Hamburger Rapper Jim Pansen. Im Anschluss an das Live-Programm gibt es an unterschiedlichen Orten verschiedene Aftershow-Partys unter anderem mit dem Kopenhagener Global-Bass-Trio Alo Wala. Die Karten für den Freitag sind auf 15.000 begrenzt.

Fulminantes Programm am Samstag: Über 100 Acts auf 20 Bühnen und Floors

Der Festival-Samstag bietet von 12 Uhr mittags bis 4 Uhr nachts die musikalische Fülle, für die Juicy Beats bekannt ist: Ein abwechslungsreiches Programm aus Pop, Rap, Electro, Indie, Alternative, Reggae und Weltmusik mit mehr als 100 Bands und DJs auf 20 Bühnen und Floors. Mit einer mitreißenden Show wird der Berliner Star-DJ Fritz Kalkbrenner auf der Mainstage die Festwiese in seinen Bann ziehen. Provokante Raps und wilde Bühnen-Eskapaden versprechen zudem Trailerpark, die 257ers, Susanne Blech und die Antilopen Gang. LaBrassBanda verbinden bayrische Musiktradition mit Hip Hop- und Electro-Beats und sind eine der besten deutschen Festival-Party-Bands. Ein facettenreiches Line-Up bietet die zweite Hauptbühne: die internationalen Durchstarter Mighty Oaks, der Norweger Sänger Erlend Øye (Whitest Boy Alive, Kings of Convenience) und die Dänen WhoMadeWho versprechen bestes Indie-Songwriting und großes Entertainment. Die Hip-Hop-Acts Chakuza, Olson und Swiss + die Andern stehen für frischen deutschen Rap-Sound mit Tiefgang. Erneut präsentiert WDR Funkhaus Europa eine eigene World- und Urban-Beat Bühne, von der den ganzen Tag lang live gesendet wird: Hier treten die US-Sängerin Akua Naru, die Spanier Electro Rumbaiao, die deutsch-koeranischen Produzenten-Brüder Symbiz und die Kölner Gipsy-Jazzer Bukahara auf. Als Top-Act auf der Electronic Stage begeistert Marteria-Tour-DJ Kid Simius mit seinem abgedrehten Electro-Surf-Punk. Noch mehr elektrifizierte Party-Ekstase versprechen die Dubstepper Dub Phizix & DRS aus Manchester sowie die Drunken Masters. Feinsten Singer-Songwriter-Pop bietet die Bühne des Konzerthaus Dortmund unter anderem mit dem Dänen Asbjørn, Dear Reader aus Johannesburg und Charlie Cunningham aus London.

Clubs und Partymacher der Region feiern im gesamten Park

Für das Programm der 20 Floors, das von Electro, House und Techno über Hip Hop, Dubstep, Drum’n’Bass und Global Beats bis hin zu Reggae, Trashpop, Rare Grooves, Funk und Soul reicht, arbeitet das Festival erneut mit einem breiten Netzwerk aus Clubs, Partymachern und Kulturakteuren der Region zusammen: Mit Walshy Fire (Major Lazer), Konstantin Sibold, Adana Twins, Tube & Berger, Mixmaster Morris und Command Strange verspricht das Club- und DJ-Programm wieder internationale Hochkaräter. Einen besonderen Fokus legen die Veranstalter allerdings auf die starke Ruhrgebiets-Szene: Juliet Sikora, Manuel Tur, Ante Perry, Ingo Sänger, Larse, Mike Litt, Klaus Fiehe und DJ Dash gehören zum Standard-Repertoire des Festivals.

Musikalische Vielfalt und Programmpunkte sind Markenzeichen

Ein besonderes Markenzeichen des Juicy Beats Festivals sind die vielen ungewöhnlichen und oft liebevoll gestalteten Programmpunkte abseits der Hauptacts: So wird die Festwiese am Samstag nach dem Live-Programm zur größten Silent Disco NRWs mit über 3.000 Kopfhörern. Ein Forum für Hip-Hop-Newcomer bieten die Summersounds DJ Picknicks gemeinsam mit der Plattform „Bring your own Beats“ und auf der Sounds and Poetry Bühne stellt das Kulturbüro Dortmund die junge Literatur- und Poetry-Szene der Region vor. Spannende Produkte und Projekte von Kreativen aus Dortmund kann man auf der Kreativ.Meile entdecken. Im Open-Air-Kino an der Seebühne gibt es in der Nacht Video-Games auf Großleinwand und eine Video-Auswahl des MuVi-Award der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen. Außerdem wird ein zum DJ-Pult ausgebautes Tuk Tuk zur rollenden Disco, die an wechselnden Orten im Park halt macht.

Erstmalig mit eigenem Camping-Platz

Erstmalig richten die Veranstalter auch einen Campingplatz ein. Das Campingareal ist nur drei Minuten Fußweg vom Westfalenpark entfernt und bietet von Freitag bis Sonntag Platz für bis zu 1.200 Zelte. In Zusammenarbeit mit dem TSC Eintracht gibt es in den Räumen des Sportvereins eine Frühstücks-Lounge und eine Aftershowparty. Zudem können die Umkleiden, Duschen und Bäder des Vereins genutzt werden. Im Zentrum des Campingplatzes lädt eine 700 Quadratmeter große Beach-Area mit Kiosk und Imbiss zum Entspannen ein. Das Campen kostet 25 ,- € zzgl. Gebühren für ein Zelt (Camping-Parzelle) und bis zu zwei Personen. Als besonderes Highlight können die Camper für nur 2,50 € zusätzlich das ganze Wochenende lang das nahegelegene Freibad besuchen, das am Freitag und Samstag auch von DJs beschallt wird.

Anreise aus dem VRR-Bereich ist im Ticketpreis enthalten

Zur 20. Auflage des Festivals werden bis zu 45.000 Besucher erwartet. Kombi- und Einzeltickets sind auf der Festival-Homepage sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und Systemen erhältlich. Der Vorverkaufspreis für die Kombitickets beträgt 57,- € zzgl. Gebühren. Einzeltickets kosten für den Freitag 29,- € zzgl. Gebühren und für den Samstag 32,- € zzgl. Gebühren. Auch die ermäßigten Teen-Tickets für Gäste zwischen 12 und 14 Jahren sind wieder im Vorverkauf erhältlich. Hier kosten die Kombitickets 32,- € zzgl. Gebühren und die Tagestickets 16,- € zzgl. Gebühren. Die Teen-Tickets sind nur als print@home-Tickets erhältlich. Die kostenlose An- und Abreise mit Bus und Bahn aus dem gesamten VRR-Gebiet ist bei allen VVK-Karten enthalten.

Veranstaltet wird Juicy Beats vom UPop e.V. in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Dortmund. Präsentiert wird das Festival von Brinkhoff’s No.1 als Hauptsponsor und exklusivem Bierpartner. Weiterhin unterstützen die Sparkasse Dortmund, Red Bull, Coca Cola, Dokom21 und die Fachhochschule Dortmund das Open Air. Veranstaltet wird Juicy Beats vom UPop e.V. zusammen mit der Popmodern GmbH und dem Jugendamt der Stadt Dortmund.

 

Foto : 

JB20-WEEKEND-cHH-Photographics