K.I.Z live im ausverkauften Palladium in Köln | Ruhrbarone

K.I.Z live im ausverkauften Palladium in Köln | Ruhrbarone

K.I.Z live im ausverkauften Palladium in Köln

In Kultur, Umland | Am 17. November 2015 | Von Sabine Michalak | 

K.I.Z, das sind die Rapper Tarek, Maxim, Nico und  DJ Craft.

Seit 15 Jahren besteht die Berliner Hip-Hop Formation, die sich vor allem durch provokante Texte, Parodien gegenüber anderen Rappern, viel schwarzen Humor, Ironie, überspitzte Klischee-Spielereien und Zynismus und vor allem durch zahlreiche selbstironische Bezeichnungen und Darstellungen einen Namen gemacht hat.

Auf satirische und oft gnadenlose  Art und Weise äußern die vier Klosterschüler im Zölibat Kritik an der heutigen Gesellschaft, Politik und an den einen oder anderen Verhaltensweisen und wissen gekonnt mit mal mehr, mal weniger versteckten politischen Statements immer wieder zu überraschen und vor allem zu unterhalten.

Deutschrap ist mittlerweile nicht nur kommerziell ganz vorne, sondern auch künstlerisch. K.I.Z haben ihn auf ihre Art noch einmal revolutioniert. Als die Kannibalen in Zivil 2005 ihr erstes Album „Rapdeutschlandkettensägenmassaker“ veröffentlichten, war klar, dass sie die Rap-Welt auf den Kopf stellen würden… allen Widersachern zum Trotz.

Mit ihrem aktuellen und mittlerweile fünften Album  “Hurra die Welt geht unter“ (VÖ: 10.07.2015) meldeten sie sich in diesem Jahr nun nach fast dreijähriger Pause zurück und schwimmen sofort wieder ganz oben auf ihrer rebellischen Erfolgswelle.

Ein Werk mit dem die Künstler in Zwangsjacken zwar wieder Tabus brechen, aber auf etwas ernstere Art und Weise, der ab und an sogar die Ironie fehlt. Sie thematisieren menschliche Grausamkeiten und gehen auch autobiographisch in die Tiefe, berichten aus ihrer eigenen Jugend.

Ziel ist zwar immer noch die Irritation, aber man merkt, dass sie einen Schritt weiter gehen und neues ausprobieren und das wie immer auf höchstem Niveau.

Ihre im Sommer angekündigte Herbst-Tour zum neuen Album war selbstredend innerhalb weniger Wochen so gut wie ausverkauft, die meisten Konzerte mußten in größere Hallen verlegt werden.

Karten gibt es zur Zeit nur noch heute für Mannheim und am 28.11. für Kempten, ansonsten sind alle Konzerte in Deutschland restlos ausverkauft.

Ich war für euch am Sonntagabend in Köln mit dabei und konnte mich selber davon überzeugen, wie die Berliner das ausverkaufte Palladium zum Beben brachten.

Für März und April 2016 haben K.I.Z noch einmal 13 Zusatzkonzerte angekündigt, für die es noch Karten gibt. Den Termin am 16.03. in der Düsseldorfer Mitsubishi Electric Halle sollte man vielleicht schon mal im Auge behalten! Tickets gibt es hier !

www.landstreicher-booking.de

www.prime-entertainment.de

 

via K.I.Z live im ausverkauften Palladium in Köln | Ruhrbarone.