Madness gastieren im Bochumer RuhrCongress

Madness gastieren im Bochumer RuhrCongress

Foto Veranstalter

Madness wurde 1976 in Nord-London zunächst unter dem Namen „The Invaders“ gegründet, mit Mike Barson an den Keyboards, Gitarrist Chris Foreman und Lee Thompson am Saxophon. Im Jahr 1978 stießen als neuer Frontmann Graham McPherson, sowie Mark Bedford am Bass, Cathal Smyth an der Trompete und Daniel Woodgate am Schlagzeug hinzu.

Madness ist eine der bekanntesten britischen Ska-Bands der 80-er Jahre und nach einer zwischenzeitlichen Trennung (1986–1992) heute noch aktiv. Ihre Musik, eine Mischung aus Ska, Punk und Pop sowie ihr Spielwitz wurden später als „Nutty Sound“ ihr Markenzeichen.

Die Band die hinter Klassikern wie „House of Fun“ und „Baggy Trousers“  steckt, hat viel Kritikerlob für ihre letzten beiden Studioalben „The Liberty of Norton Folgate “ (2009) und „Oui Oui Si Si Ja Ja Da Da“ (2912) , bekommen. Beeindruckende Jahre hat Madness dazu gebracht in dem Buckingham Palast bei der Queen’s Diamant Jubiläums Feier zu spielen.

Im Oktober kommen die Briten für zwei exklusive Konzerte nach Deutschland und spielen am 04.10.2016 im Bochumer RuhrCongress.

Supportet werden sie von THE FRITS in ORIGINALBESETZUNG !

Karten für diesen verrückten Abend gibt es unter www.lb-events.de !!