Musikkultur: Rolling Stones-Fotoausstellung in den Westfalenhallen

Musikkultur: Rolling Stones-Fotoausstellung in den Westfalenhallen

Rolling Stones-Fotoausstellung in den Westfalenhallen

Gerd Coordes, einer der bekanntesten Rolling-Stones-Fans in Deutschland, zeigt in den kommenden Wochen mehr als 20 Rock-Fotografien des Stones-Konzertes 1976 in den Westfalenhallen.

Gerd Coordes ist einer der bekanntesten Rolling-Stones-Fans in Deutschland. Er hat Bücher über die Band geschrieben und besuchte 1976 das Konzert der Stones in der Westfalenhalle. Er stand dabei ganz vorne und konnte den Auftritt fotografisch dokumentieren. Das liegt nun 40 Jahre zurück. In den kommenden Wochen zeigt Gerd Coordes die Aufnahmen von damals im Rahmen einer Fotoausstellung im Kongresszentrum Westfalenhallen.

20 Rock-Fotografieren sind vom 10. März bis zum 20. April im Foyer des Goldsaals zu sehen. Gerd Coordes hat das Konzert damals als Fan besucht und die Fotos mit einer geliehenen Kamera als Amateur geschossen. Die Bilder besitzen heute hohen dokumentarischen Wert, Coordes stand nur ein Dia-Film zur Verfügung.

Publikumstage für externe Besucher

Teilnehmer von Veranstaltungen im Kongresszentrum Westfalenhallen können die Ausstellung während des oben genannten Zeitraums an ihren jeweiligen Veranstaltungstagen besuchen. Darüber hinaus haben externe Besucher die Möglichkeit, die Bilder an folgenden Publikumstagen anzusehen:

 

  • Sonntag, 13. März
  • Mittwoch, 30. März
  • Donnerstag, 31. März
  • Montag, 4. April

 

jeweils von 11 bis 16:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 

Quelle: Musikkultur: Rolling Stones-Fotoausstellung in den Westfalenhallen – Alle Nachrichten – Nachrichtenportal – Leben in Dortmund – Stadtportal dortmund.de