Peter Heppner | akustik | Christuskirche Bochum – 16.11.2014

Peter Heppner | akustik | Christuskirche Bochum – 16.11.2014

Peter Heppner | akustik

NOVEMBER 16 @ 20:00 – 22:00

© Mathias Bothor

Mit Wolfs­heim ging es erst nach oben und dann zu Ende. Ein irgend­wie zer­strit­te­nes Ende nach bemer­kens­wer­ten Chart-Erfolgen: „Kein zurück“ war einer davon und einer die­ser Songs, die jeder mal im Auto oder im War­te­zim­mer gehört hat. Und erin­nern kann. Vor allem die sonore und immer etwas ver­schleppte Stimme, die nicht eigent­lich sang, wie andere sin­gen  –  also: Höhen erklim­men und Tie­fen durch­wan­dern  –  son­dern die einem ans Ohr rückte, als lese sie einen Brief vor, als erläu­tere sie eine pri­vate Sache, als singe sie einem ins Gewissen.

War die Stimme von Peter Hepp­ner, Song­wri­ter aus Ham­burg, der nach der Wolfsheim-Zeit mit Paul van Dyk zusam­men gear­bei­tet hat, mit Milù, mit Nena und  –  ein gro­ßer Name, eine beein­dru­ckende Frau, sie war bei uns zu Gast, der Abend ist unver­gess­lich  –  mit Mari­anne Rosen­berg. Inter­es­sant, wie Hepp­ner sei­nen Weg sieht, sei­nen musikalischen:

………

Der Mann geht auf die 50 zu, die Stimme wird ent­spann­ter, sie weiß, was es bedeu­tet, den eige­nen Weg zu suchen. Muss ja kei­ner sein, den man alleine geht, Wege sind dazu da, sich zu begeg­nen, gerne auch zwei­mal im Leben.

Auch des­halb diese kleine Akustik-Tour: Hepp­ner singt alte und neue  –  in den nächs­ten MOna­ten kommt ein neues Album von ihm  –  Stü­cke in eigens arran­gier­ten, eigens redu­zier­ten Ver­sio­nen. Seine Live­band besteht wie immer aus Cars­ten Klatte, Achim Fär­ber und Dirk Rie­gner. Heppner:

„Diese Tour ist ein Expe­ri­ment, das ganz bestimmt wei­ter­ge­führt und aus­ge­wei­tet wird, wenn es denn funk­tio­niert. Das ist auch für uns etwas Neues und soll auf kei­nen Fall regu­läre Auf­tritte und Tour­neen ersetzen.“

» Sonn­tag, 16. Novem­ber, 20 Uhr

» Tickets 33,20 inkl. hier

 

via Peter Heppner | akustik | Christuskirche Bochum.