Pierce The Veil bringen massiven US-Post-Hardcore nach Bochum und Köln

Pierce The Veil bringen massiven US-Post-Hardcore nach Bochum und Köln

Pierce The Veil aus San Diego zählen nicht nur zu den innovativsten und dynamischsten Bands der aktuellen Post-Hardcore-Szene, sondern sind mittlerweile weit darüber hinaus ein Garant für eine gelungene Mischung aus Kommerzialität und Innovationsfähigkeit. Ihr Sound ist kompromisslos und konfrontativ, und doch finden sie stets die notwendige Prise Griffigkeit, um sich auch im Mainstream zu behaupten. So verpassten Pierce The Veil mit ihrem 2012er-Album „Collide With The Sky“ die US-Top Ten denkbar knapp, ihr am 13. Mai diesen Jahres erschienenes Album “Misadventures”, das Pierce The Veil mit dem Produzent Dan Korneff in New York aufgenommen haben, schaffte es auf Platz 4 und erreichte erstmals auch internationale Chartnotierungen.

Im Anschluss an eine ausgedehnte US-Tour in diesem Sommer kommenPierce The Veil im Herbst nach Europa und spielen zwischen dem 7. und 22. November sieben Deutschland-Shows in München, Berlin, Hamburg, Köln, Bochum, Frankfurt und Karlsruhe.

Pierce The Veil gingen 2007 aus der aufgelösten Hardcore-Band Before Today hervor. Für die neue Formation legten die vier Mitglieder – das Brüderpaar Vic (Gesang, Gitarre, Keyboards) und Mike Fuentes (Schlagzeug) sowie Bassist Jaime Preciado und Gitarrist Tony Perry – eine veränderte Maxime fest: Neben Post-Hardcore sollten nun auch ein stärker ausgeprägtes progressives Rock-Element sowie Verweise auf ihre mexikanische Herkunft eine Rolle spielen. Dabei führten diese Wurzeln und ihr damit verbundenes Flirten mit mittelamerikanischen Stilelementen und Instrumenten wie spanischen Gitarren und Kastagnetten zu einer eigenen Genre-Bezeichnung: Mexicore.

Mit ihren drei bislang veröffentlichten Studioalben wuchs die internationale Aufmerksamkeit stetig, Pierce The Veil tourten bereits mehrfach durch Nordamerika, Asien, Europa und Australien. Fans der Band sind immer wieder beeindruckt, mit welcher Präzision sie die Härte des Post-Hardcore mit dem virtuosen Element des Progressive Rock verbinden.

Diesbezüglich gilt ihr 2012 veröffentlichtes, bislang letztes Album „Collide With The Sky“ als Referenzwerk, an dem sich viele andere Formationen orientierten. Das Album stieg bis auf Platz 12 der US-Billboard Charts, die ausgekoppelte Single „King For a Day“ erreichte eine goldene Schallplatte. Am Ende des Jahres 2012 wählten die Leser des bedeutenden Magazins ‚Alternative Press‘ die Band auf den 1. Platz in den Kategorien „Beste Liveband“, „Bestes Album“ und „Künstler des Jahres“.

Außergewöhnlich ist auch die intensive soziale Arbeit der Mitglieder, die in zahlreichen gesellschaftlich bedeutsamen Bereichen – von Tierschutz über Suchtprävention bis hin zu der Betreuung von Mobbing-Opfern – einen engagierten Kampf aufgenommen haben. Dafür wurden Pierce The Veil 2012 von der Organisation PETA mit einem Liberation Award ausgezeichnet.

Fr. 18.11.16 Köln, Live Music Hall

Sa. 19.11.16 Bochum, Zeche

PLUS SPECIAL GUESTS: LETLIVE UND CREEPER

Tickets gibt es online unter Ticketmaster !!

Veranstalter: www.livenation.de & www.kingstar-music.com