Rock Im Revier – ein angenehmer Festivalauftakt in Dortmund

Rock Im Revier – ein angenehmer Festivalauftakt in Dortmund

Garbage #RIR2016

Gestern fiel in Dortmund der Startschuss für das Festival “Rock Im Revier”2016.
Die Ruhrgebietsstadt ist nach Gelsenkirchen bereits der zweite Standort des Festivals nach dem Umzug vom Nürburgring.
Insgesamt 18 Gruppen stehen in den drei Tagen, getreu dem Motto “Pop-Rock trifft Hard-Rock” in der Westfalenhalle 1auf dem Programm und “Prime Circle” aus Südafrika,“Powerwolf” aus Saarbrücken, “Garbage” aus den USA und “Mando Diao” aus Schweden, als Headliner des ersten Tages, sorgten gestern für ein angenehmes “Warm-Up”. Zwar war die Halle längst nicht ausverkauft, aber dennoch gaben Musiker und Publikum alles, um in Festival- und Feierlaune zu kommen. Draußen war ein Biergarten eingerichtet, so konnte man die Pausen ein wenig in der Sonne mit einem Bierchen genießen.
Der heutige Freitag dürfte keine Wünsche offen lassen.
Bei der Premiere des Musikfestivals „Rock im Revier“ in Dortmund ist die britische Heavy-Metal-Band Iron Maiden der Headliner Nummer eins.
So war es zu erwarten, dass der heutige Freitag und somit zweite Festivaltag, mit 12500 Fans der harten Rockmusik, ausverkauft ist.
Der für die Tournee gecharterte Jumbojet „Ed Force One“ der Band ist bereits gestern Abend in Düsseldorf gelandet, wie die Veranstalter (DEAG Deutsche Entertainment AG & Wizard Promotions Konzertagentur GmbH) mitteilten.

Für morgen, den 27.05. gibt es allerdings noch Tageskarten!

Freitag, 27. Mai: Iron Maiden / Sabaton / Ghost / Tremonti / Wild Lies / The Raven Age

Samstag, 28. Mai: Nightwish / Slayer / Anthrax / In Extremo / Gojira / Apocalyptica / Suicidal Tendencies / The New Black

Garbage waren meine Favoriten am gestrigen Donnerstag, daher gibt es von ihrem Auftritt auch schon mal die ersten Fotos:

27007371770_49a12c0155_b

Quelle: Rock Im Revier – ein angenehmer Festivalauftakt in Dortmund | Ruhrbarone