urbexpo | Eröffnung | Christuskirche Bochum – 31.7.2015

urbexpo | Eröffnung | Christuskirche Bochum – 31.7.2015

urbexpo | Eröffnung

31. JULI, 20:00

Lon­don, Sin­ga­pur, New York. Die Städte die­ser Welt wach­sen, wenn es zu eng wird, in die Höhe, anders Bochum, hier erschließt man die Tiefe. Dritte Dimen­sion, Drei­klang im Revier. Ein vor­züg­li­cher Aus­stel­lungs­ort also, die alte Schlegel-Brauerei. Ihre Kel­ler sind legen­där, von kaum einem Men­schen betre­ten, haben alle dar­aus geschöpft, bis sie leer getrun­ken waren. Unmit­tel­bar dane­ben der lange Zeit höchste Punkt der Stadt, sinn­reich auf andere Weise: der Turm der Christuskirche.

Darum   –  und weil sie Klasse hat  –  die Eröff­nung der urb­EXPO bei uns. Dazu die Prä­sen­ta­tion der Preis­trä­ger des euro­päi­schen Architekturfotografie-Preises.

Eine gut sor­tierte Aus­wahl von Bil­der, die mit die­ser Ästhe­tik arbei­ten, zeigt das Aus­stel­lungs­kon­zept urb­EXPO die­sen August im ver­las­se­nen Gär­kel­ler der Schlegel-Brauerei, die in unmit­tel­ba­rer Nähe von Bochu­mer Rat­haus und Chris­tus­kir­che zu fin­den ist. In den ver­wit­ter­ten Räu­men wer­den um die 22 Foto­gra­fen aus­stel­len, zudem wer­den die Preis­trä­ger des euro­päi­schen Architekturfotografie-Preises in einer Son­der­aus­stel­lung zu sehen sein.

» 31. Juli | 20 Uhr | Ver­nis­sage

» bis 31. August im Schlegel-Haus: Mi — Fr 15 — 21 h, Sa/So 12 — 18 h

dazu

» 29. August | 21 Uhr | Hauschka: Aban­do­ned City

via urbexpo | Eröffnung | Christuskirche Bochum.